Wie sollte man sein Aquarium für den neuen Fischbesatz vorbereiten?

Ca. 2 – 4 Tage bevor die neuen Aquarienbewohner ankommen sollte man folgende Punkte befolgen:

  • man führt einen Wasserwechsel durch, max. 30%
  • man wendet einen vorhandenen Wasseraufbereiter z.B. Happy – Life in der empfohlenen Dosierung an (die Wirkung von Happy – Life beeinflusst das gesamte Beckenmilieu positiv)
  • wenn möglich testet man das Wasser auf die allgemeinen Wasserwerte (pH, KH, GH, Nitrit, Nitrat)
  • kurzfristige Absenkung der Wassertemperatur um ca. 2°C, erst nachdem die neuen Fische im Aquarium eingesetzt wurden, die Temperatur wieder erhöhen

Die neuen Fische sind angekommen, was nun?

  • die Styroporbox vorsichtig öffnen
  • äußerliche Kontrolle der Transportbeutel auf Dichtheit und Wasserqualität (Beutel nicht öffnen)
  • Achtung die neuen Fische nicht im grellen Licht begutachten!!! Dies wäre ein zu großer Stressfaktor.
  • Bitte lassen Sie sich viel Zeit beim weiteren Vorgehen, die Fische sind auf Sauerstoff verpackt und können es ohne Probleme noch weiterhin in den Transportbeutel aushalten! Denken Sie daran, dass die Tiere eine akute Stressphase während des Transportes durchlebt haben.
  • Ihr alter Fischbestand sollte vor dem Einsetzen der neuen Tiere gut gefüttert werden, um Übergriffe und Aggressionen zu vermeiden.
  • Schalten Sie nun die Beleuchtung aus
  • Legen Sie die Transportbeutel auf die Wasseroberfläche um die Temperaturen anzugleichen
  • Während Sie die Temperatur angleichen, sollten Sie bei z.B. afrikanischen Buntbarschen, sprich etwas aggressiveren Fischen, die Aquarieneinrichtung umgestalten. Durch diese Veränderung irritieren Sie die alten Fische und sie kümmern sich nicht um die Neuen. Bei Friedfischen ist dies nicht notwendig.
  • Öffnen Sie nun die Transportbeutel und geben in mehreren Schritten (mindestens 3) Aquarienwasser hinzu
  • Setzen Sie die neuen Fische mit dem Kescher ein (sie sollten selbst aus dem Kescher herausschwimmen)
  • Achtung das Transportwasser gehört nicht mit ins Aquarium
  • Nach 30 Minuten das Licht wieder einschalten, nach ca. 4 Stunden kann ein wenig gefüttert werden
  • Beobachten Sie Ihren Fischbestand intensiv mindestens die nächsten 10 – 14 Tage
  • Da Sie ohne Quarantäne die Fische eingesetzt haben, birgt dies auch immer eine Gefahr -> siehe Quarantäne